Die Seminarreihe
"Gut gelernt - gut gelehrt"

Von den Lernexpert/inn/en inspiriert - kontinuierlich weiterentwickelt

Ein Ziel des Projekts "Gut gelernt - gut gelehrt" war es, aus den Empfehlungen der Lernexpert/inn/en konkrete Fortbildungsangebote für Lehrende zu entwickeln. Dreimal hat die Reihe seit ihrer Erstauflage im Jahr 2011 stattgefunden. Seitdem hat sich der Schwerpunkt immer ein wenig verändert und weiterentwickelt - beibehalten wurde das Format des Shortcuts (drei Stunden Seminarzeit) sowie die Uhrzeit - immer abends.

Die Seminarreihe "Gut gelernt - gut gelehrt" -
Immer abends, immer kompakt, immer bedarfsorientiert

Die Erstauflage der Seminarreihe setzte direkt an den Empfehlungen der Lernexpert/inn/en an und griff die vier Kompetenzen (fachlich, methodisch-didaktisch, sozial, beratend) auf, die sich die Lernexpert/inn/en als Kernkompetenzen von Lehrenden hervorgehoben haben
[hier zum Flyer...]

Bei der Weiterentwicklung der Seminarreihe konnte dank der zahlreichen Rückmeldungen zum Handbuch "Wissen, was zählt" die studentische Perspektive mit der Perspektive der Lehrenden kombiniert werden [hier zum Flyer...]

 

Das Prinzip des Forschenden Lernens ist an der RUB im Leitbild Lehre verankert und prägt somit die strategische Ausrichtung der RUB in der Lehre. Was dieses Prinzip für die Lehrpraxis bedeutet, war Gegenstand der Seminarreihe im Jahr 2012 [hier zum Flyer...]


Von der zusätzlichen Seminarreihe zum regulären Angebot

Die Seminarreihe "Gut gelernt - gut gelehrt" ist mit ihren Themen heute zum größten Teil in unser reguläres hochschuldidaktisches Qualifzierungsprogramm integriert worden - damit haben die Ideen der Lernexpert/inn/en ihren Zweck erfüllt und den Fortbildungsangeboten der IFB für Lehrende viele neue Impulse geben können. Trotzdem bleibt die Integration der studentischen Perspektive in die Arbeit der IFB eine Querschnittsaufgabe, die wir weiterverfolgen wollen. Haben Sie Anregungen für uns? Wir freuen uns auf Ihre Ideen!